MY2020_ZFORCE1000-Sport_Studio_right_Gho

ZForce 1000 Sport
Preis auf Anfrage

ZForce 1000 Sport

Welche VR-Brillen werden verwendet?


Bei Granny Vision arbeiten wir mit VR-Brillen die autark funktionieren, leicht, komfortabel und einfach in der Handhabung sind. Momentan sind das die Modelle Oculus Go und Pico G2 4K.




Wie ist die Vertragslaufzeit?


Da sich gerade bei älteren Menschen Lebensumstände schnell ändern können, laufen unsere Verträge nur drei Monate. Dies ist auch gleichzeitig die Mindestvertragslaufzeit. Sollte der Vertrag nicht bis vier Wochen vor Ablauf gekündigt worden sein, verlängert er sich automatisch um weitere drei Monate.




Mit welchen Kosten muss ich rechnen?


Für die Installation, den Versand und die Einführung fallen einmalig 89,00€ (inkl. MwSt.) an. Die monatliche Gebühr für die Mietbrille sowie die Nutzung der Anwendungen beträgt 49,00€ (inkl. MwSt.).




Kann Granny Vision sowohl in Pflegeeinrichtungen als auch im privaten Bereich genutzt werden?


Grundsätzlich ist die Nutzung des Granny Vision Systems in beiden Bereichen einsetzbar. Möchte der Nutzer allerdings auch personalisierte Inhalte sehen können, wie z.B. Familienfotos, Audios oder andere privaten Inhalte die die Angehörigen für den Senior erstellt haben, empfielt es sich eine Brille pro Senior zu haben.




Ist eine Internet- oder Kabelverbindung während der Nutzung erforderlich?


Nein, die Brillen werden von Granny Vision so vorbereitet, dass der Nutzer auch bei Offline-Nutzung ein umfangreiches 360-Grad-Erlebnis hat. Durch die Verbindung zum W-Lan erhält der Nutzer Zugang zu noch mehr Inhalten. Auch für eventuelle Updates oder die Einbindung von personalisierten Inhalten ist eine Verbindung zum W-Lan (zumindest von Zeit zu Zeit) allerdings notwendig.

Eine Kabelverbindung zu einem PC ist zu keiner Zeit nötig.




Können neben den vorinstallierten  auch weitere Anwendungen auf die Brille geladen werden?


Ja - Sie erhalten von uns die nötigen Zugangsdaten und können somit auch selbst nach Anwednungen suchen und diese auf die VR-Brille laden. Eine Verbindung zum W-Lan ist hier allerdings erforderlich.




Kann Granny Vision auch von bettlägrigen Personen genutzt werden?


Ja - Dadurch, dass sich durch die meisten Anwendungen auch mittels Controller fortbewegt oder sich umgesehen werden kann, ist gerade auch für bettlägrige Nutzer das Granny Vision System eine schöne Abwechslung.




Besteht die Möglichkeit, dass eine beisitzende Person sehen kann was der Anwender gerade in der Brille sieht?


Ja - Die Sicht des Nutzers kann beispielsweise über ein Tablet gespiegelt werden. So kann der Nutzer leichter durch die Anwendungen geführt werden, sollte dies nötig sein. Hierfür müssen sich sowohl die VR-Brille als auch das Tablet im gleichen W-Lan (kein Captive-Portal) befinden.




Kann dem Nutzer unter der Brille schwindelig oder übel werden?


Wir achten darauf, grundsätzlich nur Inhalte zu verwenden die keine Motion Sickness erzeugen. Allerdings ist jeder Mensch einzigartig und individuell. Was dem Einen gut tut, muss nicht zwingend auch dem Anderen gefallen. Daher ist es wichtig, dass der Nutzer, wann immer er sich unwohl fühlt oder gar Schwindel eintritt, die Brille absetzt und die Anwendung verlässt. Schauen Sie in diesem Fall nach einer anderen Anwendung bei der Ihnen das Herz aufgeht.




Wie können eigene Inhalte erstellt und auf die Brille gebracht werden?


Mittels einer 360-Grad Kamera können beispielsweise Angehörige selbst Fotos oder Videos aufnehmen, die im Anschluss auf die Brillen gespielt werden. Auch Audiospuren und klassische digitale Fotos können mit eingebaut werden. So kann der Senior die Familienfeier oder den Urlaub von Zuhause aus miterleben und immer wieder in Erinnerungen schwelgen. Die Möglichkeiten sind riesig - gerne beraten und unterstützen wir Sie, auch was den Verleih des Equipments betrifft. Sprechen Sie uns gerne an.